Am Samstag, den 06.11.2021 traten wir zu unserem letzten Heimspiel in der Staffel 2 an. Es war auch gleichzeitig das Rückspiel gegen das eine Woche zuvor verlorene Match gegen Fraureuth.

Trotz der schlechten Auswärtsleistung, konnten wir uns zu Hause doch nochmal motivieren und uns auf das Spiel konzentrieren. Mit einer guten Mannschaftsleistung schafften wir die Revanche und gewannen das Spiel. Am Ende stand es Radeberg zu Fraureuth mit 5006 Holz zu 4753 Holz. Tagesbester wurde diesmal unser Andreas mit einen Feierwürdigen Ergebnis von 888 Holz. 

Den 31.10.2021 wollen wir jetzt aus dem Kalender kratzen.

Unser Schreckgespenst die Fraureuther Kegelbahn hat uns weiter fest im Griff und wir sind irgendwie ratlos. Nachdem uns die Bahn in den letzten 2 Jahren geärgert hatte, wollten wir diesmal die Wende schaffen. Doch es kam nochmals schlimmer. Wir lieferten eine katastrophale Mannschaftsleistung ab. Nicht mal ein Einziger hat diesmal die 800 erreicht. Einfachste Kegelbilder in den Räumern führten zu mehrfachen Fehlwürfen, als wenn hier jegliche Physik ausgesetzt worden wäre. Wir haben es einfach nicht mehr verstanden, gekegelt wie die Anfänger. Zum Schluß waren von uns alle nur noch frustriert.

Am Ende gewannen die Fraureuther mit 4964 Holz zu RSV mit nur 4553 Holz, also 411 Holz Unterschied.

Da die Mannschaft völlig am Boden ist, wird es schwierig sich in der kurzen Zeit bis zu diesem Samstag für das nächste Punktspiel wieder aufzurappeln und sich zu motivieren. Also schonmal keine gute Ausgangslage.

Am Sonntag den 24.10.2021 ging es auf nach Makranstädt um unser Auswärtsspiel gegen Radefeld zu bezwingen.

Los ging es mit Andreas Kästner 906 Holz und Dirk Schirmer 879 Holz. Beide konnten einen Vorsprung von 81 Holz gegen die sonst so stark spielenden Radefelder holen. Damit war Hoffnung angesagt. Im Mittelfeld mussten wir aber den guten Vorsprung schrumpfen lassen. Mit Matthias Wuttke 835 Holz und mir Jörg Baumann 935 Holz mussten wir etwas Holz abgeben. Aber wir behielten noch die Führung mit knapp 6 Holz Vorsprung. Also blieb das Spiel spannend auch diesmal wieder bis zum Schluß. Doch leider musste unser Schluss Paar mit Rober Gerner 859 Holz und Volker Kühne 880 Holz Federn lassen, so dass wir dann insgesamt 84 Holz hinten lagen.

Radefeld erspielte 5368 Holz und wir 5284 Holz

Tagesbester dieser Partie kam aus Radefeld, Frank Ramm erspielte sehr gute 961 Holz. Aber immerhin konnten wir mit mir und den 935 Holz den Zweitbesten dieser Partie stellen.

 

Am Sonntag den 17.10.2021 konnten wir endlich mal die 2 Punkte zu Hause zu erhaschen. Nach einer sehr langen Durststrecke schafften wir mit einer guten Mannschaftsleistung und auch etwas Glück natürlich wieder mal einen Heimsieg und die ersten 2 Punkte in dieser Saison. Wir spielten gegen die angereisten Radefelder.  Anfangs sah es gar nicht so gut aus, gingen die Radefelder nach dem ersten Durchgang mit 67 Holz Vorsprung in Führung. Aber mit mir diesmal im Mittelfeld konnten wir den Vorsprung auf 6 Holz abschmelzen. Dadurch war es Spannung pur, welche bis zum letzten Bahnwechsel aufrechterhalten werden sollte, da immer noch die 6 Holz Rückstand dastanden. Zum Glück konnte unser Heiko sich berappeln und einen Schlussspurt auf seiner letzten Bahn hinlegen und endlich das Spiel drehen.

Den Tagesbesten dieser Partie konnten wir mit meiner Wenigkeit stellen. Ich (Jörg Baumann) kam dabei auf 876 Holz.

Gesamtergebnis Radeberg zu Radefeld – 4920 Holz zu 4856 Holz, ein Unterschied von 64 Holz.

Am Sonntag den 10.10.2021 bestritten wir unser Rückspiel gegen DD Neustadt. Nach dem knappen Ausgang beim Heimspiel, legten aber die DD Neustädter eine Schippe bei sich zu Hause drauf. Damit konnten wir von Anfang an nicht mithalten, so dass der Wettkampf mit 411 Holz Unterschied endete. DD Neustadt erreichte dabei insgesamt 5466 Holz und wir leider nur 5055 Holz. Bester Spieler von uns war Heiko Dietrich, er erreichte immerhin sehr gute 913 Holz.