Bergmann mit Tagesbestleistung

Blau-Weiß Deutzen lag mit 46 Zählern in der Vorhand und war mit einem bekannt starken Schlussduo besetzt, also psychologisch im Vorteil. „Das wussten wir draußen und hatten bange Minuten zu überstehen, obwohl wir fest an unser Duo glaubten, dass sich in derartigen Situationen immer steigern kann“, äußerte sich Radebergs Kegelfan Andreas Roch nach Spielschluss. Spannung pur war also angesagt und die hielten die Akteure bis zu den letzten Würfen aufrecht. Spieltechnische Kombinationen und Kampfgeist auf beiden Seiten und schließlich die unwiderstehliche Aufholjagd von Oliver Gärtner (892) und dem stark mit Tagesbestleistung von 937 Kegeln fightenen Jörg Bergmann. Da nutzen die guten Resultate der Kontrahenten Jens Gebert (886) und Toni Pochanke (888) nichts mehr. Damit sind die Bierstädter Sachsens Vertreter beim in zwei Wochen stattfindenden Bundesliga-Aufstiegsturnier. (jk)