Die Männer-Kreismeister und die Radeberger Frauen gewinnen die Endspiele.
Von Jochen Kassmann


... Auf den Königsbrücker Bahnen übernahmen von Spielbeginn an die Radebergerinnen das Zepter. "Ich möchte schon ein gutes Resultat erzielen, um meine Mannschaft in Führung zu bringen", äußerte sich die junge Sarah Wuttke zuvor. Mit 402 Zählern gelang es ihr auch. "Zwar bin ich damit nicht ganz zufrieden, habe aber die Grundlage zum Pokalerfolg gelegt."
Das war auch notwendig, denn das Duo Heike Wuttke / Jenny Bergs erzielte nur 358 Zähler. Carola Röseler vom Radeberger SV ließ dann nichts mehr anbrennen. Von Spielbeginn an konzentriert agierend, gelang ihr mit 444 Kegeln eine glänzende Tagesbestleistung. "Ich hatte gar nicht gedacht, schon in so einer Verfassung zu sein", freute sie sich. Gaby Starzetz machte dann mit 374 Holz alles klar für den RSV. "Eine gute Grundlage, um uns in der OKV-Klasse zu behaupten", erklärte die Tagesbeste Carola Röseler.